Bauvorhaben: Herbst 2007, Wand und Dachsanierung Familie Lunkenheimer-Weihe, 64807 Dieburg
Planung: HolzbauPlus GmbH

  • Bevor mit der Sanierung begonnen werden kann, wird die alte Dachdeckung komplett entfernt und alle Anschlüsse demontiert. Bei gutem Zustand ist eine Wiederverwendung in Teilen möglich.

  • Jedes Dach ist verschieden und in unterschiedlichem baulichen Zustand. Hier reichte zur Sanierung das aufdoppeln mit KVH Rahmen.

  • Typischer Anblick eines 50 Jahre alten Daches. Hinter Heraklit und Putz liegen Schlafräume, Arbeitszimmer, Bäder,…

  • Eine von Hand gedämmte Traufe gewährleistet den optimalen Anschluss der Wanddämmung und das lückenlose Einbringen der Einblasdämmung. Diese Lösungen sind bei jedem Objekt individuell.

  • Die erste Reihe der luftdichten Ebene liegt. Gedämmt ist diese mit Holzweichfaser.

  • Anschließend wird die wind- und regendichte Ebene hergestellt. Unter–Dachplatten werden im Nut- und Federverbund verlegt, so dass am Ende eine homogene Scheibe entsteht. Damit wird das Dach regensicher und es lässt es sich wieder ruhig schlafen,...

  • Auch die Gauben -sonst gerne vernachlässigt- werden wie der Rest des Daches gedämmt und mit allen notwendigen Schichten aufgebaut.

  • Das Dach wird neu eingedeckt und alle Anschlüsse werden neu ausgebildet. Nach ca. zwei Wochen hat man ein altes Dach auf dem neuesten Stand der Technik.