06.2021: BR-Doku! Sehenswert!

Absolut SEHENSWERT! Der Bayrische Rundfunk hat im März diesen Jahres eine Fernsehdokumentation gesendet, die brandaktuell ist!

„Mit Holzbau aus der Klimakrise?“

Die Dokumentation von Sabine Lindlbauer (45min) betrachtet die Aspekte des Holzbaus allumfassend.
Vom „Holz-Anbau“, über die Verarbeitung und den Handel mit dem „Rohstoff Holz“ bzw. das Gefüge der Lieferketten werden tiefgründig beleuchtet.

Hier der Link zum Film:
https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/dokthema/holzbauweise-klimawandel-100.html

©Bayrischer Rundfung 2021

 

Folgende Punkte möchten wir für uns aber noch ergänzen:

+ Auch der Holzbau unterscheidet sich in der Herstellung. Wir verarbeiten kein „Rigips“ sondern Fermacell, welches seitens des Raumklimas und der konstruktiven Nutzung im Wohnraum immense Vorteile aufweist!!

+ Wir konstruieren unsere Gebäude immer Dampfdiffusionsoffen, ohne Dampfsperren! – weitere Erklärungen zu diesem sehr erheblichen Unterschied in der Baukonstruktion finden sich auch auf unserer Homepage!

06.2021: Erschreckende Meldungen der Klimabehörde NOAA

Aus: Darmstädter Echo, 09. Juni 2021

05.2021: DA-Echo vom 29.05.2021

Derzeit in aller Munde, die sich mit dem Thema „Bauen“ beschäftigen. Hier ein Artikel zur Aktualität aus dem Darmstädter Echo, vom 29. Mai 2021

04/2021: Massiver Preisanstieg bei Baumaterialien!

In der Presse ist es nachzuverfolgen: Baustoffe sind im Preis massiv gestiegen & dies betrifft die gesamte Baubranche! Bei konstruktiven Bauhölzern liegt das wohl einerseits daran, dass sich durch die Stürme der vergangenen Jahre weniger hochwertige Hölzer im Wald „schlagen“ lassen und zum anderen daran, das Europaweit viel aus Übersee aufgekauft wird! Wir müssen leider mit mit einer weiterhin sehr dynamischen Preisentwicklung rechnen bzw. manche Materialien sind derzeit auf unbestimmte! Zeit nicht lieferbar. …

 

04/2021: Fliesen aus Bauschutt

Das gefällt uns: „SHARDS sind Fliesen aus Bauschutt. Sie zeigen das Potenzial und die Schönheit des zirkulären Wirtschaftens.“ so die Info auf der Website: shardstiles.com

Gut fanden die Idee auch die Juroren des Hessischen Gründerpreises, welche die Studentinnen Lea Schücking und Leya Bilgic 2020 mit dem Hessischen Gründerpreis in der Kategorie »Gründung aus der Hochschule« ausgezeichnet haben. Hier der Link zur Auszeichnung: Hessischer Gründerpreis 2020

Herzlichen Glückwunsch!

 

01/2021: Fassadentraum

Die energetische Sanierung erinnert etwas an die Geschichte des „hässlichen Entleins“, welches sich als wunderschöner Schwan entpuppte,…) Ehemals als Doppelhaushälfte erbaut – erstrahlt hier nun etwas gänzlich Neues! Auch wenn die ursprüngliche Kubatur des Hauses weitestgehend erhalten blieb – ergibt sich durch die zusammengeführte Fassade (Millimeterarbeit in den Übergängen und Eckverbindungen!) eine gänzlich neue Formensprache. Geplant von der HolzbauPlan + fertiggestellt von der HolzbauPlus 01/2021!

01/2021: Zimmerer gesucht!_ Stelle besetzt!

Die Stelle konnte aktuell zum Mai 2021 neu besetzt werden. Dennoch: Im Handwerk freuen wir uns immer über Initiativbewerbungen!!

Zur Verstärkung unseres HolzbauPlus Teams suchen wir möglichst zeitnah einen Zimmerer, Schreiner, Trockenbauer und/oder Allrounder!!

Wir suchen einen Mitarbeiter, der selbstständig und verantwortungsbewusst arbeitet und dennoch aufgeschlossen und interessiert für neue Arbeitsweisen ist! Interesse  für den nachhaltigen, ökologischen Holzbau wird vorausgesetzt!  Wir bieten einen Arbeitsplatz in einem guten Team (dem besten!)) und interessante und motivierende Projekte! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte bewerben Sie sich bei Interesse schriftlich auf postalischem Weg oder mittels Email:

HolzbauPlus GmbH 
Frau Petra Strickstrock
Breitefeld 1
64839 Münster (Hessen)

petra.strickstrock@holzbauplus.de

01/2021: Planer/in – Architekt/in _ Stelle besetzt!

Die Stelle konnte aktuell neu besetzt werden.

Zur Verstärkung der HolzbauPlan GmbH suchen wir einen Planer, eine Architektin (m/w/d), der geübt ist in der Baueingabe, sich Behördenrechtlich auskennt (oder nicht schrecken lässt!) und hinsichtlich der Bauleitung unterstützt. Unser kleines aber innovatives Planungsbüro setzt die Leistungsphasen 1-4, 5 und 8 um.

Erfahrung in der Holzbau-Planung sollte vorhanden sein; Erfahrung in ArchiCad wäre wünschenswert – aber nicht zwingend notwendig! Die Bereitschaft und Lust, sich in neue Holzbau-Projekte eigenverantwortlich einzubringen, wird von uns aber selbstverständlich vorausgesetzt.

Unser Planungsbüro steht für nachhaltigen, ökologischen und zukunftsweisenden Holzbau! Wenn Sie nicht in einer Leistungsphase „verhaftet“ und nah an der Umsetzung des Gewerks sein möchten, sind Sie bei uns richtig!

Wir bieten: den Job im kleinen Büro, nah am Entstehungsprozess und Werden des Bauvorhabens! Wir bieten den abwechslungsreichen Job, die Verantwortung und Anerkennung für das eigene Projekt!

Bewerben Sie sich bitte schriftlich, mit Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und Ihrem frühest möglichen Eintrittsdatum. Wir freuen uns darauf!

 

Kontakt:
HolzbauPlan GmbH
z.H. Frau Petra Strickstrock
Breitefeld 1
64839 Münster (Hessen)

Email: info@holzbauplan.de

05/2020: Fachwerk-Sanierung

Darmstädter Echo 09.05.2020: Das ist mal wirklich aktuell.
Und dieser Tage eine besondere Herausforderung! Trotz Corona!
Mehr Bilder des Projektes bald unter der Rubrik: „Sanieren“

02/2020: Spende an die Regenbogen Schule

Freude an der Regenbogen Schule in Altheim. Im Namen des MainLink Unternehmernetzwerk e.V. konnte die HolzbauPlus GmbH ein Spendenscheck über 1150,–€,–Euro an die Schulleiterin Frau Heiß der Regenbogen Schule übergeben.

Die Grundschule zeichnet sich durch ihr ausgesprochenes Engagement aus, gleich ob es um die Gestaltung des Außengeländes, den Schwimmsport oder die Theater – AG der Schule geht!

Die Holzbau Plus GmbH ist seit 2016 Mitglied im Unternehmensnetzwerks, dem mittlerweile 27 Unternehmen aus der Rhein-Main Region angehören.

Wir freuen uns, dass wir die Regenbogen Schule als Teil der Mainlink e.V. finanziell unterstützen konnten!

Mehr zum Unternehmernetzwerk MainLink e.V. hier: www.mainlink-frankfurt.de

11/2019: Photovoltaik-Anlage auf 600qm.

Das macht stolz! Wir haben in die Sonne investiert und über die gesamte Dachfläche eine Photovoltaik-Anlage installieren lassen & produzieren so den feinsten Öko-Strom! Wir speisen auch im Winter eher ins Stromnetz ein, als dass wir Strom ankaufen! Das freut! So laden wir unser E-Auto, den Renault Zoe nun wirklich zu 100% nur mit Sonnenenergie!

06/2019: Dachabdichtung RESITRIX® SK W Full Bond

RESITRIX® SK W Full Bond ist Produkt des Jahres 2019!

Kategorie Dach im Wettbewerb BaustoffMarkt!
Mehr dazu unter: www.resitrix.de

Schön! Wieder einmal wurde unsere Baustoff Wahl bestätigt. Für alle Arten der Flachdachabdichtungen nutzen wir das EPDM-Material Resitrix.

Die EPDM-Bahn ist bereits seit 2001 im Handel verfügbar. Sie ist dauerelastisch und extrem witterungs- bzw. alterungsbeständig. Daher bescheinigt das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum (SKZ) ihr eine Nutzungsdauer von über 50 Jahren!!

Hier die Vorteile des Materials zusammengefasst:

+ RESITRIX® SK W Full Bond ist ein Allrounder für alle Abdichtungsarbeiten rund um die Gebäudehülle und auch für den Einsatz unter zu begrünenden Flächen geeignet.

+ Die EPDM-Bahnen lassen sich schnell, einfach und sicher ohne offene Flamme und somit ohne Brandgefahr verarbeiten.

+ Und für uns das wichtigste: Mit der vom Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ) bescheinigten Nutzungsdauer von mehr als 50 Jahren sind die RESITRIX® Bahnen extrem langlebig und somit nachhaltig. Sie sind mit einem EPD (Environmental Product Declaration) zertifiziert und beim DGNB gelistet. … Das freut uns!

03/2019: Spende an die Wichernschule, Diakonie Nieder-Ramstadt

Grosse Freude im Klassenraum der Wichernschule! Im Namen des MainLink Unternehmernetzwerk e.V. übergibt Jan Kroschel einen Spendenscheck über 500,–Euro. Kaum hatte das 2. Halbjahr begonnen, durfte sich Fabian, ein Erstklässler der Wichernschule, über einen besonderen Frühförderstuhl freuen. Der Stuhl ermöglicht es dem Siebenjährigen, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, den Unterricht am gemeinsamen Klassentisch mit seinen Mitschülern und Mitschülerinnen zu genießen.

Nach Vorschlag von Jan Kroschel, Mitarbeiter der HolzbauPlus GmbH, hat das MainLink- Unternehmernetzwerk der Wichernschule der Nieder-Ramstädter Diakonie insgesamt 500,–Euro gespendet. Herr Kroschel konnte das Unternehmernetzwerk, in dem die HolzbauPlus GmbH seit 2016 Mitglied ist, davon überzeugen wie sinnvoll und vor allem wertvoll die Unterstützung, im Besonderen die Finanzierung von Hilfsmitteln dieser Art, für die Wichernschule ist.

Mehr zum Unternehmernetzwerk MainLink e.V. hier: www.mainlink-frankfurt.de

Mehr zur Wichernschule hier unter dem folgenden Link

10/2018: Sagen + Legenden

Mal ganz ehrlich, obwohl der moderne Holzbau mehr und mehr Raum einnimmt – hält sich da doch noch so manches Vorurteil. Hier ein paar Anekdoten:

Baukonstruktion: „Hält das denn,…“  Nun ja, wenn man bedenkt das so manches Fachwerkhaus hunderte von Jahren alt ist, kann man diese Bedenken doch nun wirklich ausräumen. Dennoch sind wir aus energetischer Sicht froh aus dem Jahrhundert des Fachwerkbaus heraus zu sein. Leistungsfähige Konstruktionen lassen den Holzbau heute schlank erscheinen bei größter statischer Haltbarkeit und besten Dämmwerten!

Brandschutz: „Das brennt doch wie Zunder,…“ Nein, tatsächlich brennt ein Holzhaus nicht schneller als ein Massivhaus! Wer schonmal ein Kaminfeuer entfacht hat, weiß wie schwer es ist, Hölzer zum brennen zu bringen, die größer sind als Späne,…Holz enthält bis zu 15% Wasser, das erst verdampfen muss, bevor es brennt. Bei richtigem Brandschutz halten Holzbalken sogar länger als vergleichbare Beton- oder Stahlträger! Große Querschnitte bilden an der Oberfläche Oxidschichten die den Holzbalken vor dem Feuer schützt. Als weiteres Argument: Holz- und Steinhäuser werden gegen Feuer gleichermaßen versichert!

Schallschutz: „Da hört man doch die Mäuse tapsen,…“ Tatsächlich ist dies der einzige Punkt, wo der Massivbau im Gegensatz zum „leichten“ Holzbau punkten kann, denn die Masse schluckt den Schall. Dies wird im Holzbau z.B. durch Schüttungen auf den Deckenlagen ausgeglichen. Diese bringen die Masse und damit „hören Sie auch nicht mehr die Mäuse tapsen,…“) Ganz ehrlich!

03/2018: Fassadentraum!

Das eine Fassade aus Schindeln nur ein Gestaltungsmerkmal für die traditionelle Bauweise ist, hat sich längst überholt. Und das Schindeln nur in Bayern oder Österreich gut aussehen auch,…).

Hier unser aktuelles Projekt:

02/2018: Biozide in Fassadenfarben!

Algen und Pilze wachsen gut auf gedämmten Putz-Fassaden. So mancher Bauherr kann da schon frustriert sein, wenn sich Ihre Fassade schon nach wenigen Jahren grün-gräulich verfärbt. Nicht schön – das finden auch wir! Aber das, was sich die Farben-Industrie dazu ausgedacht grenzt schon an einen Skandal. Um der Algenbildung entgegenzuwirken, wird ein Mix an Bioziden in Putz und Farben gemischt, die sich -gewollt- über die nächsten Jahre auswaschen. Die Mengen, die an Bioziden nötig sind um hierbei effektiv zu sein, kann man hier nur erahnen. Algen- und Pilzwachstum wird so zwar gut für ein paar Jahre vermieden, aber was bedeutet dies für den heimischen Boden bzw. das Grundwasser? Hier reichern sich die Biozide an! Nach ein paar Jahren sind die Biozide dann ja doch ausgewaschen – vermutlich nach der Gewährleistung – und die Fassade geht den üblichen Gang der Zeit,… Der frische, leckere Salat aus dem heimischen Garten bekommt da einen ganz anderen Beigeschmack, besonders wenn man weiß´, das eines der eingesetzten Biozide in Fassaden in der Landwirtschaft bereits seit 2002! verboten ist,… Das finden wir dann doch unglaublich!

Zum Glück gibt es Hersteller -die mittlerweile mit ausreichend Erfahrung- andere Putzsysteme anbieten können! Der Putz ist in sich anders aufgebaut, die Funktionsweise wirkt rein physikalisch dem Algen- und Pilzbefall entgegen. Ein Hersteller, der Putzsysteme ohne große Biozidbeimengung anbietet, ist St. Gobain Weber mit seinen „Aqua Balance“ Produkten. Diese haben Zulassungen auch für unser Dämmsysteme. Auch hier müssen Biozide rein – dies aber nur in kleinen Mengen, um während der „Topfzeit“ die Verarbeitungsqualität zu gewährleisten. Mehr nicht – das wars! St. Gobain Weber vergibt sogar -unter Einhaltung der Verarbeitungsrichtlinien- Gewährleistung für bis zu fünf Jahre gegen den Algenwuchs. Das kommt uns dann doch mehr entgegen!!!

Hier weitere Links zu dem Thema:

Umweltbundesamt

Spiegel online

Malerblatt Wissen

 

12/2017: ARD Mediathek „W wie Wissen“: Nachhaltig und sicher dämmen!

Aufgeschnappt: Ein sehr anschaulicher Beitrag der ARD zum Thema Brandverhalten bei nachhaltigen, alternativen Dämmstoffen. Der Beitrag ist über den folgenden Link anzusehen – ein hoch interessanter Sechs-Minuten-Film, den wir nur empfehlen können:  „W wie Wissen: Nachhaltig und sicher dämmen“

06/2017: Wirtschaftskrimi: HBCD & Entsorgung

Knapp ein Jahr nachdem HBCD-haltige Polystyrolplatten (Markenname Styropor von BASF) aufgrund der bewiesenen Gefährlichkeit  für die Umwelt als Sondermüll eingestuft wurde, merkt das zuständige Ministerium (UBA), dass die Umsetzung der Entsorgungsrichtlinien nicht praktikabel ist.

Aha,…!? (Siehe auch unser Beitrag 08/2016!)

Nun hat sich das Umweltbundesamt mit Zustimmung des Bundesrats so verständigt, dass die Entsorgungspraxis doch nicht so eng gesehen werden sollte,…-?- Immerhin unterliegt die Entsorgung HBCD-haltiger Materialien nach wie vor strengeren Auflagen als andere Bauschuttabfälle, wenn auch deutlich aufgeweicht,…

Wir, die wir als Baufirma bei Sanierungsmaßnahmen mit dem Material umgehen müssen – werden auch in Zukunft sehr sorgfältig und gewissenhaft bei der Entsorgung vorgehen! In unserem eigenen Interesse und im Interesse der Umwelt!

Hier im Link mehr Infos des Umweltbundesamtes in einer Pressemitteilung von 06/2107!

HBCD_Hintergrundinformation des UBA aus dem Monat 12/2016! Hier der Link!

08/2016: „HolzbauPlus“ und „Holzbau+ Plan“: Moderner Holzbau aus einer Hand!

Um für Sie noch mehr und umfassendere Planungsleistungen umsetzen zu können wurde im August 2016 die Holzbau+ Plan GmbH gegründet. Für Sie als Kunde soll sich damit nichts verändern. Planungsleistungen werden nunmehr lediglich durch die neu gegründete Planungsgesellschaft abgewickelt – nach wie vor alles bei uns im Haus und nach wie vor alles aus einer Hand.
HolzbauPlus und Holzbau+ Plan: Wir planen, bauen und sanieren für Sie ökologisch und energieeffizient! 

07/2016: Upcycling: Was hat Schokolade mit ökologischer Dämmung zu tun???

Bestes Beispiel für „Upcycling„: Der Schokoladenhersteller Ritter Sport benötigt eine immense Anzahl an Jutetransportsäcken für den Import seiner wertvollen Kakaobohnen. Nach dem einmaligen Transport wurden die Säcke bisher entsorgt. Da hatte man in der Schokoladenfabrik eine geniale Idee: Warum testet man die Stärken der Jutefaser nicht mal als Dämmstoff? Man tat es und das erfolgreich! Seit 2009 ist die Familie Ritter Gesellschafter der THERMO NATUR GmbH & Co. KG im bayerischen Nördlingen. Der Dämmstoff THERMO JUTE ist das sensationelle Ergebnis dieser genialen Kooperation! Und das alles natürlich ökologisch nachhaltig, gesund und energieeffiezient. Wir finden das gut und verarbeiten seit 2015 neben Isofloc oder Holzweichfaserplatten auch die Dämmstoffe THERMO JUTE und THERMO-HANF.

Auf der Website des Herstellers gibt es weitere Informationen zu den Produkten. Hier der Link.

HolzbauPlus GmbH
HolzbauPlan GmbH

Breitefeld 1
64839 Münster (Hessen)

Tel.    +49 (0) 6071 3936565
Fax    +49 (0) 6071 3936567

info@holzbauplus.de
info@holzbauplan.de